So bewegen Sie große Gegenstände mit Leichtigkeit

Wenn Sie schwere Möbel alleine oder mit Hilfe bewegen, verletzen Sie sich nicht und beschädigen Sie Ihre Sachen nicht. Hier sind einige Tipps, um den Umzug großer, unhandlicher Gegenstände einfacher und sicherer zu machen.

Wenn Sie kein professioneller Möbelpacker sind, haben Sie wahrscheinlich Schwierigkeiten, große Gegenstände zu bewegen. Das Bewegen schwerer Möbel und beladener Kisten kann Ihnen den Rücken und die Gelenke schwer belasten. Sie können sogar das Risiko eingehen, die Möbel, die Sie bewegen wollen, zu beschädigen. Aber manchmal muss man auch Gegenstände bewegen, die schwerer sind als man selbst. Wenn Sie versuchen, bei Ihrem Umzug Geld zu sparen, ist Heimwerken die beste Lösung.

Wenn Sie große Gegenstände in ein Haus, eine Wohnung, ein Büro oder einen Lagerraum umziehen, wollen Sie nicht, dass es arbeitsintensiver ist als nötig. Lernen Sie, wie Sie den richtigen Weg finden, damit Ihr großes Sofa nicht eine Treppe hinunterstürzt und alles, was sich ihm in den Weg stellt, mit sich reißt.

Hier sind einige Tipps, die das Bewegen großer, unhandlicher Gegenstände einfacher und sicherer machen.

Benutzen Sie Ihr Gehirn statt Ihrer Muskeln

Nehmen Sie sich Zeit, den Prozess zu durchdenken, bevor Sie einen Finger rühren.

Passt der Kühlschrank so wie er ist durch die Tür oder um eine Ecke?

Messen Sie ihn, um das herauszufinden. Wenn er es nicht schafft, entfernen Sie die Tür, die ihm im Weg steht, und die Türen des Kühlschranks. Schlagen Sie in der Bedienungsanleitung nach, wenn Sie Hilfe benötigen, um dies herauszufinden.

Können Sie ihn selbst anheben oder brauchen Sie Hilfe?

Hilfe kann in Form eines Freundes, eines professionellen Möbelpackers oder eines Werkzeugs (mehr dazu in einer Minute) kommen. Denken Sie daran, wenn Sie Zweifel an Ihrer Fähigkeit haben, etwas zu heben und zu tragen, tun Sie es nicht. Sie riskieren, sich den Rücken zu verrenken, einen Knochen zu brechen oder das Objekt und alles, was ihm begegnet, ernsthaft zu beschädigen, was Sie Zeit, Geld oder beides kosten kann.

Entfernen Sie so viel wie möglich

Sie können sperrige Dinge leichter bewegen, indem Sie alle angebrachten Teile entfernen. Verschieben Sie keinen Schreibtisch, der noch Schubladen und Inhalt enthält. Stattdessen sollten Sie leere Schubladen, Regale usw. verwenden. Entfernen Sie dann diese Schubladen und Regale, wenn möglich. Wenn Sie sie nicht herausnehmen können, kleben Sie sie mit Klebeband zu, damit sie sich nicht öffnen, während Sie sie tragen.

Sie sollten auch die Möbelbeine und die vorstehenden Griffe, Züge und Knöpfe entfernen. Achten Sie darauf, dass Sie alles, was Sie entfernen, mit einem Etikett versehen, damit Sie es wieder an seinen richtigen Platz stellen können. Das Malerklebeband ist eine großartige Option für Etiketten im Handumdrehen.

Dadurch werden nicht nur Ihre Möbel und Geräte leichter, sondern es gibt auch weniger Teile, die den Boden zerkratzen, die Wände aushöhlen und die Finger einklemmen können.

Schützen Sie Ihr Hab und Gut während des Umzugs

Verwenden Sie immer Möbeldecken, Polster oder Luftpolsterfolie. Achten Sie darauf, dass die Schutzhülle mit Klebeband fest an Ihren Möbeln befestigt ist, damit sie beim Tragen nicht verrutscht.

Egal, wie vorsichtig Sie zu sein glauben, manchmal kann das Tragen schwerer Möbel uns ungeschickter machen. Wenn Sie beim Herabgehen von Treppen das Gleichgewicht halten, kann ein Schreibtisch gegen die Wand geschleudert werden. Die Schaffung einer Barriere zwischen dem Gegenstand, den Sie bewegen, und allen anderen umliegenden Gegenständen hilft, Schäden zu vermeiden.

Drücken statt ziehen, der richtige Weg

Schieben ist viel leichter für Ihren Körper als ziehen, also scheuen Sie sich nicht, schwere Möbel dorthin zu schieben, wo sie hin müssen, bevor Sie sie anheben müssen. Außerdem wird Ihr Rücken durch Ziehen tendenziell stärker belastet als durch Schieben.

Wenn Sie den Fußboden nicht nachbearbeiten oder zerrissene Teppiche austauschen wollen, legen Sie Pappe oder einen alten Teppich oder ein altes Tuch unter die Möbel und ziehen Sie damit Ihren Gegenstand über den Boden.

Wenn Sie einen Teppich oder ein anderes Material unter den Gegenstand legen, können Sie Kratzer auf dem Boden vermeiden und das Schieben erleichtern.

Es gibt Gleiter und andere Hilfsmittel, die verwendet werden können und das Schieben viel effizienter und weniger riskant machen.

Vergessen Sie nicht die wichtigsten Werkzeuge zum Schieben

Haben Sie sich jemals gefragt, wie die alten Ägypter die Pyramiden gebaut haben? Wir können ziemlich sicher sein, dass sie grundlegende Werkzeuge benutzten, die es ihnen erlaubten, schwere Gegenstände zu bewegen. Dieselben Prinzipien gelten auch für Unterhaltungseinheiten, Waschmaschinen und Aktenschränke bei modernen Umzügen. Es gibt hochwirksame Werkzeuge, die uns beim Umzug schwerer Möbel und Kisten helfen.

Hebegurte

Dieses bewegliche Werkzeug funktioniert wie ein Flaschenzugsystem. Stellen Sie sich das Flaschenzugsystem vor, mit dem ein Flügel aus einem Fenster im vierten Stockwerk abgesenkt wird. In einem kleineren Heimwerkermaßstab könnten Sie Bewegungs-/Hebegurte oder ein starkes Seil verwenden und Ihre Körperteile als feste Rolle fungieren lassen.

Mit Hilfe der Physik – grundlegende Hebelwirkung und Ihre eigene Kraft – können Sie ziemlich schwere Sachen mit Leichtigkeit heben. Und wie? Hebegurte belasten Ihren Körper weniger, indem sie den Schwerpunkt des zu bewegenden Gegenstandes absenken.

Transport- oder Möbelwagen

Ein weiteres wesentliches Element der Umzugsausrüstung ist das Möbelstück und der Versorgungswagen.

Ein Utility Dolly ist das aufrechte Werkzeug mit zwei Rädern. Diese werden zum Stapeln schwerer Kisten verwendet. Ein Möbelwagen ist flach und hat vier Räder. Dieses Werkzeug ist ideal zum Bewegen großer, unhandlicher Gegenstände. Vergessen Sie nicht, Möbelgurte zu verwenden, um Gegenstände an Ihrem Dolly zu befestigen!

Tipp zur Lagerung: Umzugswagen können gemietet werden, aber viele Selbstlagerungseinrichtungen stellen Ihnen einen kostenlos zur Verfügung, wenn Sie eine Einheit mieten.

Treppenroller

Treppenrollen werden an schweren Gegenständen befestigt, so dass sie einfach die Stufen heruntergerollt werden können. Verwenden Sie dieses Werkzeug nicht, wenn Sie die Möbel nicht sicher die Treppe hinunterführen können. Dieses Werkzeug wird am besten mit mehr als einer Person verwendet.

Gleiter

Gleiter (auch bekannt als Sliders) sind eine raffinierte Version des alten Teppichs, den wir für das Verschieben von Möbeln über den Boden vorgeschlagen haben. Es handelt sich in der Regel um Kunststoffscheiben, die unter schwere Möbel passen, so dass sie beim Schieben etwas mühelos über den Boden gleiten.

Sie können einen Kühlschrank vielleicht nicht alleine bewegen, aber mit gesundem Menschenverstand, den richtigen Werkzeugen und, falls nötig, mit freiwilliger oder angestellter Hilfe, sollten Sie in der Lage sein, Berge von Sachen sicher und leicht zu bewegen. Haben wir einen Tipp verpasst? Lassen Sie es uns in den folgenden Kommentaren wissen!

Nicht nur Sie selbst sollten beim Transport sicher sein, sondern auch Ihre Möbel. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie das angehen.

Schützen Sie Ihre Möbel beim Transport

Wenn Sie Zeit und Energie aufwenden, um von einem Haus zum anderen zu ziehen, wollen Sie wahrscheinlich sicherstellen, dass Ihr Besitz dabei nicht beschädigt wird. Hier sind die besten Tipps, wie Sie Ihre Möbel beim Umzug sicher aufbewahren können.

Sorgen Sie für die richtige Verpackung

Bevor Sie mit dem Umzug von Möbeln beginnen, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie alle notwendigen Verpackungsmaterialien haben. Dazu gehören Möbelpolster, Umzugsdecken, Plastik- oder Luftpolsterfolie (für andere Möbel als Holz), Schaumstoffpolster, Packband und andere Gegenstände, die Ihnen während des Umzugs helfen werden. Wenn Sie diese Materialien im Voraus kaufen und sammeln, wird Ihr Umzugsprozess einfacher und reibungsloser verlaufen. Sie können sich auch darauf verlassen, dass Sie bereit sind, Ihre Möbel zu schützen.

Reinigen Sie Ihre Möbel vor dem Umzug

Sie sollten auch der Reinigung Ihrer Möbel vor dem Umzug Vorrang einräumen. Reinigen Sie alle Oberflächen und stellen Sie sicher, dass kein Staub, Schmutz oder Rückstände auf Ihren Möbeln zurückbleiben. Vergewissern Sie sich auch, dass Sie alle Dekorationen und andere Gegenstände von Ihren Möbeln entfernt haben. Seien Sie sicher, damit alles für den Umzug bereit ist. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr Besitz vor dem Umzug in bester Verfassung ist.

Fotografieren

Das Fotografieren ist die perfekte Möglichkeit, den Zustand Ihrer Möbel vor dem Umzug zu dokumentieren. Wenn Sie einen Umzugsdienst beauftragen oder andere Ihnen während des Umzugs helfen, ist es wichtig, dass Sie den Zustand Ihrer Möbel vor dem Umzug dokumentieren. Sie können dann die Fotos mit dem Zustand der Möbel nach dem Transport in Ihre neue Wohnung vergleichen. Auf diese Weise erfahren Sie, ob etwas während des Transports beschädigt wurde. Auch wenn Sie keine Umzugsunternehmen beauftragen, ist es hilfreich, den Zustand Ihrer Möbel zu dokumentieren. Einfach um den Zustand der Möbel zu überprüfen (oder um sicher zu sein, dass alles in der neuen Wohnung angekommen ist und nichts vergessen wurde).

Demontieren Sie Ihre Möbel, wenn möglich

Wenn Ihre Möbel zerlegbar sind, empfehlen wir Ihnen, dies zu tun. Es ist einfacher, Möbel wie Esszimmergarnituren und Bettgestelle zu verpacken, wenn sie einmal zerlegt sind. Je fester und sorgfältiger die Möbel verpackt werden, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie beschädigt werden.

Packen Sie Ihre Möbel sicher ein und verpacken Sie sie

Wie wir bereits erwähnt haben, ist es wichtig, mit den richtigen Verpackungsmitteln vorbereitet zu sein. Das ist essenziell, damit Ihre Möbel sicher eingepackt und verpackt werden können. Das bedeutet, alles mit der richtigen Polsterung abzudecken, die Möbel im Umzugswagen fest zu verpacken und große Gegenstände festzuzurren. Das ist wichtig, damit sie sich während des Transports nicht bewegen.

Beschriften Sie Ihre Möbel

Hier noch ein Tipp um die Verwirrung nach der Durchreise zu minimieren und zu verhindern, dass Möbel unnötig in Ihrem neuen Zuhause herumgeschoben werden. Kennzeichnen Sie Ihre Möbel entsprechend dem Bereich Ihres Hauses, in den sie gehören.

Verwenden Sie einen Rollwagen

Es ist wichtig, die richtige Ausrüstung für den Transport Ihrer Gegenstände zu verwenden, damit nichts beschädigt wird. Außerdem wollen Sie nicht, dass jemand verletzt wird. Verwenden Sie beim Be- und Entladen und beim Bewegen schwerer Gegenstände einen Rollwagen. Manövrieren Sie ihn vorsichtig, um sich und Ihre Möbel zu schützen.

Was sind Ihre besten Tipps, um Ihre Möbel während des Transports sicher zu verwahren?

Auch ein Budget für den Umzug gehört erstellt. Erfahren Sie hier, wie Sie das am besten angehen.

Erstellung des endgültigen Umzugsbudgets

Ein Umzug ist kompliziert und kann schnell teuer werden, wenn man nicht im Voraus plant. Natürlich gibt es eine Menge Faktoren, die dazu beitragen, die Kosten für Ihren Umzug zu ermitteln. Im Durchschnitt kann ein Mieter damit rechnen, dass er 1.000 bis 3.000 Dollar für einen Umzug ausgibt. Für Hauseigentümer kann diese Zahl sogar noch höher sein und im Durchschnitt 8.000 bis 11.000 Dollar betragen.

Wenn Sie auf Details achten und proaktiv vorgehen, können Sie ein Umzugsbudget erstellen, das dazu beiträgt, den Stress, der mit diesem enormen Prozess einhergeht, zu mindern. Und so geht es.

Bestandsaufnahme

Bevor Sie irgendetwas anderes tun, stellen Sie fest, was in Ihr neues Zuhause umzieht. Alltägliche Gegenstände wie Kleidung, Geschirr und Möbel werden von Anfang an zu Ihrem Inventar gehören, aber gehen Sie Raum für Raum, um sicherzustellen, dass Sie nichts verpassen. Auf diese Weise können Sie die richtige Unterkunft für Ihre Bedürfnisse schaffen.

Machen Sie Ihre Recherche

Eine klare Vorstellung davon zu haben, was in Ihr neues Zuhause kommt, hilft Ihnen auch zu wissen, welche Art von Umzugshelfern Sie brauchen. Professionelle Umzugsunternehmen benötigen Ihr Inventar, um Kostenvoranschläge oder Angebote zu erstellen. Diese Kostenvoranschläge basieren auf verschiedenen Faktoren, einschließlich der Frage, was und wohin umgezogen wird. Hier ist, was Sie erwarten können:

Grundgebühr für den Umzug: Umzugsunternehmen beginnen mit einem Basissatz. Dies ist der Betrag, den alle ihre Kunden zahlen, unabhängig davon, wie viel “Zeug” bewegt wird.

Gebühr für Sonderposten: Dinge wie Billardtische, Tresore, Klaviere und Kunstwerke werden von Umzugsunternehmen als “Spezialartikel” betrachtet. Das bedeutet, dass sie wahrscheinlich eine zusätzliche Gebühr für den Umzug verlangen werden, weil sie so zerbrechlich oder schwierig zu bewegen sind.

Umzugsversicherung: Umzugsfirmen bieten ihren Kunden eine sogenannte Schätzung an, die als Versicherung für Ihr Eigentum dient. Sie werden entschädigt, wenn die Firma Ihre Sachen beschädigt oder verliert. Die Unternehmen berechnen Ihnen keine Grundabsicherung, aber für Optionen mit mehr Schutz.

Hier ist eine Liste von Fragen, die Sie Umzugsfirmen stellen sollten, bevor Sie sich für eine entscheiden. Dies wird Ihnen helfen, die beste Firma für Ihren Umzug auszuwählen.

Wenn Sie sich für einen Umzug auf eigene Faust entscheiden, müssen Sie dennoch Gebühren in Betracht ziehen:

LKW-Miete: Bei der Anmietung eines Umzugswagens müssen Sie einige Dinge beachten, unter anderem, wie weit Sie fahren werden und welche LKW-Größe Sie benötigen.

Miete von Ausrüstung

Hier sind einige Kosten, die unabhängig von der Art Ihres Umzugs zu berücksichtigen sind:

Lagerung: Lagereinheiten werden mit monatlichen Gebühren geliefert und Sie müssen Ihr eigenes Schloss kaufen. Je nach Firma müssen Sie eventuell auch eine Kaution hinterlegen. Die Kaution deckt die Kosten für die Reinigung der Lagereinheit durch die Lagerfirma, falls Sie dies nicht tun. Wenn Sie die Einheit selbst reinigen, erhalten Sie Ihr Geld zurück.

Der Transport: Dies gilt nicht, wenn Sie einen gemieteten Umzugswagen fahren. Aber wenn Sie den LKW von jemand anderem fahren lassen, brauchen Sie einen eigenen Transport. Gas ist besonders wichtig, um ein Budget für Langstreckenumzüge zu berücksichtigen.

Entscheiden Sie, wann und wo Sie umziehen möchten

Ob Sie es glauben oder nicht, die Jahreszeit, in der Sie sich für einen Umzug entscheiden, ändert die Kosten Ihres Umzugs. Rechnen Sie damit, dass Sie mehr bezahlen müssen, wenn Sie planen, im Sommer umzuziehen. Im Winter ziehen weniger Menschen um, weil es kalt ist und der Umzug im Schnee keine leichte Aufgabe ist. Außerdem ist es einfacher, mit Kindern im Sommer umzuziehen, da sie nicht in der Schule sind.

Und natürlich hat der Umzug einen Einfluss darauf, wie viel ein Umzug kostet. Wenn Sie von einem eher ländlichen Gebiet in eine Großstadt ziehen, sind die Lebenshaltungskosten höher als in der Stadt. Einige US-Städte benötigen auch eine Umzugsgenehmigung, um fahrende Lastwagen zu parken. Ohne eine solche Genehmigung werden Sie mit einer Geldstrafe belegt.

Legen Sie Geld für alltägliche Ausgaben beiseite

Leider wird das Leben nicht langsamer, während Sie sich bewegen. Kinder müssen zur Schule gehen, Hunde müssen ausgeführt und Lebensmittel gekauft werden. Für all dies und mehr müssen Sie bezahlen, während Sie Ihren Umzug finanzieren. Beginnen Sie damit, die monatlichen Ausgaben zu verfolgen und diesen Betrag von Ihrem Einkommen nach Steuern abzuziehen. Dieses Geld werden Sie zwischen Ihrem Umzugsbudget und anderen Ausgaben aufteilen.

Wege finden, um zu sparen und Geld zu verdienen

Um sich Ihren Umzug leisten zu können, sollten Sie in Erwägung ziehen, die Ausgaben dort zu kürzen, wo es möglich ist. Wenn Sie, wie viele von uns, gerne essen gehen, ist der Einkauf von Lebensmitteln und die Zubereitung Ihrer Lieblingsgerichte im Restaurant eine angenehme Möglichkeit, Geld zu sparen. Frieren Sie diese Reste für das Mittagessen am nächsten Tag bei der Arbeit ein. Anstatt neue Kleidung zu kaufen, tragen Sie die Optionen, die Sie bereits haben, auf neue Art und Weise. Auf diese Weise können Sie schnell Ihre Garderobe auffrischen und Ihre Kleidung neu interpretieren.

Wie Sie sich entscheiden, Geld zu sparen, liegt bei Ihnen, aber wie viel Geld Sie sparen, macht einen Unterschied in der Qualität Ihrer Umzugserfahrung aus. Außerdem gibt es viele andere Möglichkeiten, Geld zu sparen oder zu verdienen. Ein Hofverkauf oder ein Großeinkauf bringt Ihnen etwas Geld zurück in die Tasche.

Glücklicherweise kosten manche Umzugsgüter wenig bis gar nichts. Lassen Sie sich wiederverwertbare Plastikbehälter zu einem niedrigen Preis oder Kartons kostenlos liefern. Verwenden Sie Dinge wie Handtücher und Altkleider, um zerbrechliche Gegenstände, die Sie umziehen wollen, einzupacken, und bewegen Sie Ihre Umzugskommoden, ohne die Kleidung herauszunehmen, um Zeit und Platz zu sparen. Es gibt so viele Hacks, die Ihnen beim Umzug helfen, Geld zu sparen.

Es ist auch wichtig, erreichbare Sparziele zu setzen

Viele Bankanwendungen verfügen jetzt über Funktionen, um automatisch Geld vom Scheck auf ein Sparkonto einzuzahlen. Erwägen Sie die Eröffnung eines separaten Sparkontos für Ihren Umzug, um die Dinge zu organisieren. Und ein separates Konto für Ihr Umzugsbudget schützt Sie davor, das Geld für andere Dinge auszugeben.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich alles, was Ihr Umzug erfordert, zu leisten, könnte die Eröffnung einer Kreditkarte die richtige Option für Sie sein. Oder es sind auch kleine Darlehensoptionen verfügbar. Beide Optionen geben Ihnen den nötigen Spielraum, um sich auf Ihren Umzug zu konzentrieren, ohne den Stress, alles sofort zurückzuzahlen.

Einen Notfallfonds einrichten

Je nach Ihrer finanziellen Situation kann es schwierig sein, einen Notfallfonds einzurichten. Wenn Sie in der Lage sind, einen zu haben, ist es klug, einen Geldbetrag für das Unerwartete zurückzulegen. Ein Umzug ist mit einigen Kurvenbällen verbunden. Finanzexperten sagen, dass Notfallfonds in der Lage sein sollten, Ausgaben für mindestens drei Monate zu decken.

Zusätzliche Kosten einkalkulieren

Diese Dinge werden nicht auf jeden zutreffen, aber es ist wichtig, sie zu berücksichtigen, wenn sie auf Sie zutreffen. Hier sind einige Fragen, die Sie sich stellen sollten, um die besten finanziellen Entscheidungen während Ihres Umzugs zu treffen:

Müssen Sie Ihre alte Wohnung professionell reinigen (vielleicht, um Ihre Kaution zurückzubekommen) oder Ihre neue Wohnung?

  • Haben Sie Kinder?
  • Müssen Sie für die Kinderbetreuung bezahlen?
  • Haben Sie Haustiere?
  • Müssen Sie für die Haustierpflege bezahlen?
  • Haben Sie Zimmerpflanzen?
  • Wer verschiebt diese Pflanzen?
  • Nehmen Sie sich eine Auszeit von der Arbeit, um umzuziehen?
  • Wie lange werden Sie von der Arbeit freigestellt sein?
  • Wie wirkt sich das auf Ihr Umzugsbudget aus?

Sparen Sie in Ihrem Budget Platz für eine Atempause

Ein bewegliches Budget bedeutet nicht, dass man alle Penny, den Sie auf einem Sparkonto haben. Machen Sie in Ihrem neuen Finanzplan Platz, um sich zu amüsieren, denn ein Umzug ist schon stressig genug! Vielleicht brauchen Sie eine Ablenkung von all dem – vielleicht einen Spaziergang im Park oder eine Nacht mit Ihren Lieblingssnacks, ein paar Freunden und einem guten Film!

Sie wollen in Berlin umziehen und wissen nicht, wo Sie parken sollen? Lesen Sie hier.

Halteverbot in Berlin beantragen

Wenn Sie sich entschieden haben, innerhalb von Berlin umzuziehen, sollten Sie definitiv auch ein Halteverbot in Berlin beantragen. Deutschland, zu besuchen, ist eine gute Möglichkeit, sich zu bewegen, ein Auto zu mieten und selbst zu fahren.

Die meisten Reisenden finden das Fahren in Deutschland relativ einfach, und im Gegensatz zu einigen anderen Städten in Europa ist Berlin eine leicht zu navigierende Stadt, und die meisten Reisenden berichten, dass es einfach war, einen Parkplatz für ihr Fahrzeug zu finden.

Egal, ob Sie Berlin für die Dauer Ihrer Reise besuchen oder planen, von einer anderen Stadt aus dorthin zu fahren, um den Tag dort zu verbringen, dieser Leitfaden zum Thema Parken in Berlin, Deutschland bietet Ihnen die grundlegenden Informationen, die Sie benötigen, um in dieser fantastischen deutschen Stadt einen Parkplatz zu finden und Ihr Auto sicher zu parken.

Wie ist das Parken in Berlin?

Parken in Berlin ist anders als in anderen Städten Deutschlands … auf eine gute Art und Weise! Es gibt kostenlose Parkmöglichkeiten, und das kostenlose Parken ist nicht unglaublich weit vom Stadtzentrum entfernt, so dass es sehr bequem ist, nach und in Berlin zu fahren.

Die gebührenpflichtigen Parkplätze innerhalb Berlins befinden sich speziell in den Bereichen Unter den Linden, Friedrichstraße, Gendarmenmarkt und Alaxanderplatz.

Wenn Sie in diesen Bereichen Berlins parken möchten, müssen Sie für das Parken von Montag bis Samstag von 9:00 bis 22:00 Uhr und manchmal bis Mitternacht, je nach Zone, bezahlen. Einige Bereiche müssen Sie auch am Sonntag bezahlen.

Die Kosten für dieses Parken betragen 0,75 Euro-Cent pro 15 Minuten, was 3 Euro pro Stunde entspricht.

In den Bereichen, die direkt außerhalb dieser Zonen liegen, ist die Bezahlung montags bis freitags von 9.00 bis 20.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 14.00 Uhr (in einigen Bereichen bis 18.00 Uhr) möglich. Die Kosten für diese Gebiete betragen 25-50 Euro-Cent pro 15 Minuten.

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es in den Außenbezirken, wie z.B. Mitte-Tiergarten-Wedding, genügend kostenlose Parkplätze. Diese liegen noch relativ nah am Stadtzentrum.

Wie sieht es mit Parkhäusern in Berlin aus?

Parkhäuser in Berlin können schwierig zu finden sein, aber sie sind vorhanden.

Es gibt einige wenige Tiefgaragen, wie zum Beispiel die Tiefgarage am Alexanderplatz, die sich in der Nähe des Park Inn Hotels befindet. Die Kosten für das Parken betragen hier 24 Euro pro 24 Stunden.

Eine weitere Möglichkeit ist unter der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg. Am Alexanderplatz sind Ganztageskarten für 24,- Euro (pro 24h) erhältlich.

Die Stadt Berlin stellt auf ihrer offiziellen Website eine gute Liste mit Parkhausempfehlungen zur Verfügung, die Sie hier finden können.

Ist das Parken in Berlin kostenlos oder kostenpflichtig?

Im Gegensatz zu anderen Teilen Deutschlands gibt es in Berlin tatsächlich viele kostenlose Parkplätze.

Die meisten Orte in den äußeren Stadtbezirken haben viele kostenlose Straßenparkplätze zur Verfügung. Hier gibt es keine Beschränkung der Parkdauer, und dies ist eine großartige Möglichkeit für diejenigen, die ihr Gepäck erst abgeben und dann ihr Auto parken wollen.

Meistens sind diese Entfernungen überhaupt nicht weit von den Berliner Touristenattraktionen entfernt, die Sie wahrscheinlich besuchen werden, und die Entfernung könnte sogar begehbar sein, wenn Sie in guter Verfassung und an das Stadtleben gewöhnt sind.

Überall innerhalb des direkten Innenstadtbereichs stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Dieses Gebiet ist als “Parkraumbewirtschaftungszone” bekannt, was eigentlich ein echtes Wort ist. Es bedeutet in etwa “sparsame Bewirtschaftung von Parkplätzen”.

Diese Zone besteht, um die Anzahl der Parkplätze in den Innenstadtbereichen aufrechtzuerhalten. Wenn Sie das Budget haben, um für das Parken in der Innenstadt von Berlin zu bezahlen, lohnt es sich wegen der Bequemlichkeit.

Benötigen Sie in Berlin eine Parkscheibe?

Parkscheiben sind in ganz Deutschland und auch in Berlin üblich, um zu überwachen, wie lange Ihr Auto geparkt ist. Einige Supermärkte verlangen sogar die Verwendung einer Parkscheibe.

Diese Parkscheibe ist bei vielen Polizeidienststellen, Lebensmittelgeschäften oder Tabakläden erhältlich, aber Sie sollten sie nicht kaufen müssen, da sie mit Ihrem Mietwagen geliefert werden sollte (fragen Sie einfach nach, wenn Sie sie bei der Abholung Ihres Autos nicht sofort sehen).

Es wird offensichtlich sein, dass Sie eine Parkscheibe verwenden müssen, die auf einem Schild, das dies anzeigt, basiert. Das Schild informiert Sie auch darüber, wie lange Sie parken dürfen.

Verwenden Sie die Scheibe, indem Sie Ihre Ankunftszeit auf die nächste halbe Stunde aufgerundet einstellen und dann die Parkscheibe auf das Armaturenbrett Ihres Mietwagens legen. Vergewissern Sie sich, dass Sie innerhalb der zugewiesenen Zeit zurückkehren, um einen Strafzettel zu vermeiden.

Berliner Parkzonen und Halteverbote

In Berlin gibt es einige wenige Plätze, an denen Sie Ihren Mietwagen nicht parken dürfen.

Diese Zonen sind durch ein Schild mit der Aufschrift “parken verboten!” bzw. “Durchfahrt freihalten” gekennzeichnet, was bedeutet: “Bitte halten Sie den Zugang frei”.

Alles, was “freihalten”, d.h. “verboten”, enthält, sollte als Halteverbot in Berlin angesehen werden.

Andere Orte, an denen Sie nicht parken sollten und dürfen, sind in der Nähe eines Zebrastreifens (oder mindestens 3 Meter entfernt), in der Nähe einer Einfahrt oder auf einem Fahrradweg. Dies sollte der gesunde Menschenverstand sein, aber es ist es wert, darauf hinzuweisen, denn wenn man in einem fremden Land fährt, kann es leicht passieren, dass man abgelenkt wird und grundlegende Dinge wie diese ignoriert.

Außerdem gelten auch Bürgersteige als Halteverbot in Berlin, es sei denn, es gibt ein Schild mit einem Bild eines Autos, das dies tut (und man sieht andere Autos, die dies tun), und man darf nicht auf Grünflächen parken.

Parkplatzschilder in Berlin beachten

In Berlin gibt es einige Straßen- und Parkschilder, die man beachten muss, um einen Strafzettel zu vermeiden.

Das erste Zeichen, das man beachten muss, ist das “Parken verboten” oder alles, was mit “freihalten” zu tun hat, was oben erklärt wurde.

“Feuerwehrzufahrt” bedeutet, dass es sich um eine Route handelt, die von der Feuerwehr für Notfälle benutzt wird, und Sie sollten dieses Gebiet nicht blockieren.

Behindertenbereiche sind ohne Genehmigung verboten. Diese Bereiche sind durch ein Schild mit einem Rollstuhl gekennzeichnet, ähnlich wie in vielen anderen Ländern.

Es gibt auch einige verschiedene Arten von blauen, quadratischen Schildern mit einem großen P auf ihnen.

Jedes dieser blauen Parkplatzschilder hat unten am Schild einen Aufsatz mit Botschaften:

  • Das erste Schild ist ein einfaches P, das bedeutet, dass der Bereich, in den Sie hineinfahren werden, frei geparkt werden darf, sofern nicht anders angegeben. Die Kehrseite davon ist, dass die Zone endet, wenn das Schild in eine graue Farbe mit einer diagonalen Linie durch sie hindurch wechselt.
  • Die erste Befestigung ist die Notwendigkeit einer Parkscheibe. Für eine Zeitbegrenzung von 2 Stunden wird auf der Befestigung unten “2 Std.” angegeben.
  • Die nächste ist für den Fall, dass ein Parkgutschein benötigt wird, d.h. für bezahltes Parken, und zwar mit der Aufschrift “mit Parkschein” unter dem großen P.
  • Schließlich steht auf diesem Schild bei Bewohnern mit Parkausweis “Bewohner mit Parkausweis” und die Nummer des Parkausweises. Wenn Sie kein Bewohner mit einem Parkausweis sind, dann wird dies ein Halteverbot in Berlin.

Berliner Parken außerhalb der Grünzone

Die Grünzone in Berlin wird auch als Umweltzone oder “Umweltzone” bezeichnet. Diese Gebiete sind Zonen, in denen nur Fahrzeuge fahren dürfen, die bestimmte Emissionsnormen erfüllen. Für alle anderen gilt auch hier ein Halteverbot in Berlin.

In Berlin liegt dieses Gebiet rund um den S-Bahn-Ringkreis und Sie müssen eine Plakette erhalten, um in dieser Zone fahren zu dürfen. Es wird empfohlen, in den P+R-Bereichen in der Nähe von Bahnhöfen zu parken (was für “Park and Ride” steht). Diese befinden sich alle in der Nähe von Straßenbahnhöfen und bieten kostenlose oder sehr preiswerte Parkplätze. Wenn sie nicht kostenlos sind, betragen die Tarife ca. 0,50 Euro-Cents-1,50 Euro pro Tag. Wenn Sie sich nicht wohl dabei fühlen, in die Innenstadt von Berlin zu fahren, kann dies eine gute Möglichkeit sein, Ihren Mietwagen sicher zu parken und in den Zug in die Stadt zu steigen.

Wenn Sie eine andere Gegend in Deutschland besucht haben, werden Sie feststellen, dass Berlin bei weitem eine der am einfachsten zu parkenden Städte ist. Achten Sie auf spezielle Parkschilder in deutscher Sprache und darauf, dass Sie keine Notfallwege, Fahrradwege oder private Einfahrten blockieren. Sie sollten keine Probleme haben und können in der ganzen Stadt kostenlos oder kostengünstig parken. Ich wünsche Ihnen eine wunderbare Reise!

Sie wollen umziehen und möchten Stress vermeiden? Dieser Artikel lehrt Sie, wie Sie das angehen.

Möglichkeiten, während eines Umzugs ruhig zu bleiben

Es gibt gute Gründe, warum ein Umzug als eine der stressigsten Dinge angesehen wird, die ein Mensch im Leben durchmachen kann. Tatsächlich gibt es eine Reihe von guten Gründen, warum ein Umzug so viel Stress, Sorgen und Ängste hervorrufen kann. Der Umzug in ein neues Zuhause ist oft zu teuer, er kann zu Personen- und Sachschäden führen. Und er bringt Sie von Ihren Lieben und Ihrer gewohnten Umgebung weg.

Um die Dinge noch komplizierter zu machen, als sie sein müssen, bietet ein Umzug auch eine Überdosis starker Emotionen, die sich während des Umzugs als schwer zu kontrollieren erweisen können. Von Verwirrung und Angst bis hin zu Traurigkeit und Angst.

Zweifellos ist es eines der wichtigsten Dinge, die Sie tun sollten, wenn Sie beim Umzug ruhig bleiben. Es wird nicht leicht sein, die Ruhe zu bewahren, wenn Ihr Geld, Ihre Zeit und Ihr Nervensystem in Gefahr sind, aber es ist definitiv etwas, das getan werden kann und sollte, um ein erfolgreiches Ende der Umzugsgeschichte zu gewährleisten.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie während eines Umzugs ruhig bleiben können – 5 bewährte Wege, um in hochgradig stressigen Umzugssituationen, auch am Tag des Umzugs selbst, ruhig, gelassen und besonnen zu bleiben.

Lassen Sie die Zeit für sich arbeiten

Der beste Weg, um beim Umzug ruhig zu bleiben, ist es, die wichtigsten Stressfaktoren zu verstehen und mit ihnen umzugehen, ein Stressor nach dem anderen. Und sobald Ihr Umzug nur noch eine Frage der Zeit ist, werden Sie schnell merken, dass eine Ihrer größten Sorgen die ZEIT selbst sein wird. Ob Sie es schaffen werden, die Vorbereitungen vor dem Umzug rechtzeitig zu beenden. Denn seien wir ehrlich. Am Umzugstag mit der Hälfte Ihrer Sachen noch ungepackt aufzuwachen, wäre nicht das beste Gefühl der Welt, oder?

Um beim Umzug ruhig bleiben zu können, müssen Sie nur wissen, dass Sie gut vorankommen und vor dem Umzugstag zu 100 % fertig sein werden. Und um den erfolgreichen Abschluss Ihrer Vorbereitungen zu garantieren, müssen Sie sicherstellen, dass TIME bis zum Ende Ihr zuverlässiger Verbündeter wird und bleibt.

Wie also können Sie die Zeit beim Umzug für sich arbeiten lassen?

  • Starten Sie mit der Arbeit an wichtigen umzugsbezogenen Aufgaben, sobald Sie erfahren, dass Sie umziehen werden. Je früher Sie mit den Umzugsvorbereitungen beginnen, desto größer ist Ihre Chance, am Ende einen reibungslosen und stressfreien Umzug zu vollziehen. Warum zögern? Ganz ohne Grund.
  • Beginnen Sie, Ihre Sachen ohne Verzögerung zu packen. Wichtig ist, dass Sie verstehen, dass das Packen für einen Umzug die zeitaufwendigste Aufgabe auf Ihrer Umzugsliste sein wird, deshalb sollten Sie nicht auf eine zweite Einladung warten. Was sollte man beim Umzug zuerst packen?
  • Folgen Sie einem Zeitplan, um organisiert zu bleiben und gleichzeitig den Überblick über Ihren gesamten Packvorgang zu behalten. Um den Stress beim Umzug zu reduzieren, sollten Sie sicherstellen, dass Sie genau im Zeitplan liegen, oder im Idealfall – etwas früher als geplant.

Umzugskosten unter Kontrolle halten

Wie können Sie ruhig bleiben, wenn Sie wissen, dass Ihre Ersparnisse aufgrund der notorisch hohen Umzugskosten ernsthaft gefährdet sind?

Ein Umzug ist eine kostspielige Angelegenheit, wobei die durchschnittlichen Umzugskosten zwischen 2.300 € für einen Umzug vor Ort und etwa 4.300 € für einen Umzug zwischen Bundesländern. Es ist jedoch die Vorstellung, dass Sie NICHT mehr Geld ausgeben, als Sie unbedingt ausgeben müssen, die Ihnen dieses schwer fassbare Gefühl der Akzeptanz vermitteln sollte. Gefolgt von einer untypischen Ruhe.

Teilen Sie ihr Budget auf

Um während des Umzugs ruhig zu bleiben, müssen Sie Ihre Umzugskosten kontrollieren, um sicherzustellen, dass Sie in keiner Weise zu viel Geld ausgeben.

  • Erstellen Sie ein Umzugsbudget, um das Geld, das Sie während des Umzugs ausgeben, genau zu überwachen. Auch um eine Frühwarnung zu erhalten, wenn eine Umzugsaufgabe mehr Geld für ihre erfolgreiche Durchführung erfordert. Am Ende des Tages können Sie während des Umzugs ruhig bleiben und wissen, dass Ihre Ausgaben im Rahmen des Budgets bleiben.
  • Mieten Sie ein erschwingliches Umzugsunternehmen, um bei Ihrem Umzug auf lokaler oder Ferne viel Geld zu sparen. Es gibt zwar preiswerte Umzugsunternehmen, aber Sie müssen etwas Zeit investieren, um sie zu finden. Fordern Sie Kostenvoranschläge von erstklassigen Umzugsunternehmen in Ihrer Region an, um diese Umzugsunternehmen vergleichen und das Angebot auswählen zu können, das am besten zu Ihrem Budget passt.
  • Bewegen Sie nur die Dinge, die Sie benötigen, um die Umzugskosten und -ausgaben um ein Vielfaches zu reduzieren. Letztendlich macht es keinen Sinn, Dinge zu packen und umzuziehen, die Sie nie wieder in Ihrem Leben benutzen werden. Bleiben Sie ruhig, indem Sie wissen, dass Sie nicht für den Umzug von nutzlosen Sachen bezahlen, die nur mehr Lagerplatz in der neuen Wohnung benötigen.
  • Holen Sie sich kostenlose Umzugskartons, um die Verpackungskosten zu reduzieren. Ein nagelneuer Umzugskarton kostet nicht viel, aber wenn Sie durchschnittlich 60 Kartons brauchen, um Ihr Haus zu verpacken, dann wird Ihnen die Summe, die Sie unter dem Strich sehen, nicht gefallen.

Sichere Hilfe von Freunden oder Umzugsunternehmen

Ein sicherer Weg, um ängstlich und gestresst zu werden, ist die Erkenntnis, dass man auf sich allein gestellt ist und es niemanden gibt, der einem in dieser harten Umzugsphase zur Hand geht. Und wenn Sie einmal diesen besorgniserregenden Gedanken in Ihrem Kopf haben, wird es fast unmöglich sein, beim Umzug in ein neues Zuhause die Ruhe zu bewahren.

Der Umzugsprozess ist nicht als Ein-Mann-Affäre gedacht. Daher gibt es eine superwichtige Aufgabe für Sie die sichere Umzugsarbeit für den Tag des Umzugs. Die Arbeitskraft, die für das Heben, Tragen und Verladen Ihrer großen und schweren Gegenstände in das Umzugsfahrzeug benötigt wird.

Wenn es um Umzugshelfer geht, haben Sie eine Reihe guter Möglichkeiten zur Auswahl, die von den Besonderheiten Ihres Umzugs abhängen:

  • Freunde. In den meisten Fällen werden Sie ruhig bleiben können. Denn Sie wissen, dass Ihre guten Freunde sich bereit erklärt haben, Ihnen beim Packen zu helfen. Auch beim Heben schwerer Gegenstände oder bei anderen Aufgaben, die Sie nicht allein bewältigen können, können Sie helfen. Der Gedanke, dass Sie in dieser schwierigen Zeit nicht allein sein werden, sollte ausreichen, um Ihre Sorgen darüber zu zerstreuen, ob Ihr Umzug ein Erfolg wird oder nicht. Kontaktieren Sie Ihre besten Freunde und fragen Sie sie, ob sie bereit sind, Ihnen beim Umzug zu helfen. Tun Sie dies frühzeitig in Ihrer Vorbereitung, um Ihren Freunden genug Zeit zu geben, Sie in ihre eigenen Pläne einzubeziehen.
  • Umzugshelfer. Das Beste, was Sie tun können, um bei einem Umzug ruhig zu bleiben, ist, dass sich jemand anderes um Ihren eigenen Umzug kümmert. Sagen wir, Umzugsexperten, die wissen, was es braucht, um einen Umzug erfolgreich zu Ende zu bringen.

Umzugshelfer sind eine gute Option

Den Stress und die Risiken des Umzugstages auf Profis zu übertragen, ist eine kluge Sache… aber es wird Sie etwas kosten. Es ist kein Geheimnis, dass die Beauftragung von Full-Service-Umzugsunternehmen eine der teuersten Optionen für einen Umzug ist. Und dennoch, wenn man den emotionalen Stress des Umzugs und die möglichen Gefahren des Umzugstages berücksichtigt, ist ein Full-Service-Umzugsunternehmen vielleicht immer noch genau das, was Sie suchen.

Essen Sie gesund und schlafen Sie genug

Ein ganzes Haus für einen Umzug zusammenzupacken, klingt nach einer wirklich anstrengenden Arbeit, und genau das ist es auch. Eine energieaufreibende Aufgabe, die Tage und Tage dauern wird. Wenn Sie also beschlossen haben, die Umzugskosten zu senken, indem Sie Ihre Sachen selbst zusammenpacken. Also keine professionellen Packer bezahlen, dann müssen Sie sicherstellen, dass Sie ruhig bleiben, indem Sie sich nicht über Ihre Grenzen hinwegsetzen.

Eine Sache, die Sie tun sollten, um Ihren Körper und Ihren Geist stressfrei zu halten, ist eine gesunde Ernährung während des gesamten Umzugs. Das bedeutet, dass Sie keine wichtigen Mahlzeiten auslassen sollten. Und das nur weil Sie so viel zu tun und so wenig Zeit bis zum Auszugstag haben. Außerdem sollten Sie sich bemühen, sich (weiterhin) gesund zu ernähren. Mehr Obst, Gemüse und Nüsse sind gut um die Energie und Ausdauer zu haben, die für die Bewältigung der Umzugsaufgaben, an denen Sie arbeiten, erforderlich sind.

Eine andere Sache, die Sie tun können, um sich ruhig und entspannt zu halten. Im Gegensatz zu dem Gefühl, dass Sie sich ärgerlich und gereizt, nervös und ängstlich fühlen – ist, Ihre normalen Schlafzeiten beizubehalten. Vielleicht ist Ihnen das nicht bewusst. Aber genügend Schlaf ist entscheidend, um etwas so stressiges und nervenaufreibendes wie einen Umzug zu überleben.

Es ist eine wirklich schlechte Idee, die gewohnten Schlafstunden zu reduzieren, nur um mehr arbeiten zu können. Wenn Sie das tun, dann werden Sie wahrscheinlich irgendwann während des Umzugs ermüden. Das wird Sie nur noch mehr belasten und stressen, sowohl mental als auch körperlich.

Wenn Sie also mit Ihrem Pack- oder Umzugsplan in Verzug geraten, dann ist es besser, um Hilfe zu bitten, als dabei Ihre Gesundheit zu opfern.

Stehlen Sie sich etwas Zeit für sich selbst

Es kann wirklich schwierig sein, bei einem Umzug die Ruhe zu bewahren. Denn um einen herum finden eine große Anzahl von stressauslösenden Ereignissen statt. Dennoch sollten Sie in der Lage sein, all den Stress, die Angst, die Sorgen und die Ängste mit einem einfachen Beruhigungstrick zu überwinden. Widmen Sie jeden Tag etwas Zeit einer Aktivität, die Sie gerne tun. Das hilft um Ihrem Geist und Ihrem Körper die dringend benötigte Pause vom Umzugschaos zu verschaffen.

Tun Sie etwas, was Sie gerne tun, sei es nur für eine Stunde pro Tag während Ihrer Umzugsvorbereitungen. Meistens geht es darum, den Geist zu klären und den Körper für die noch vor Ihnen liegende Arbeit aufzuladen.

Tätigkeiten, die Sie entspannen sollten

  • Machen Sie Yoga. Wenn Sie sich für Yoga interessieren, dann können einige erfrischende Yoga-Übungen Wunder bewirken. Vor allem wenn es darum geht, beim Umzug ruhig zu bleiben.
  • Genießen Sie die Natur. Wenn Sie in der Nähe eines großen Parks oder eines Waldes wohnen, dann verbringen Sie doch etwas Zeit in der Natur. Das hilft um sich zu entspannen und neue Energie zu tanken. Genießen Sie einfach das Grün und den angenehmen Gesang der Vögel, sei es auch nur für kurze Zeit.
  • Hören Sie Musik. Musik hat bekanntermaßen eine große beruhigende Wirkung, besonders wenn die Menschen gestresst und ängstlich sind, so wie Sie es sein werden. Entspannende Musik funktioniert am besten, aber Sie können sich alles anhören, was Sie beruhigt, wie zum Beispiel Ihren Lieblingsfilmsoundtrack.
  • Spielen Sie Spiele. Wenn Sie Ihre Brettspiele noch nicht eingepackt haben. Dann können Sie abends, wenn Sie bereits alle Umzugsaufgaben für den Tag erledigt haben, sicher etwas Spaß mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden haben. Auch das Spielen von Computerspielen ist nie eine schlechte Idee.
  • Lesen Sie ein Buch. Ihr Lieblingsbuch an der Seite zu haben und es zu lesen, wann immer Sie eine Auszeit haben, ist eine gute Möglichkeit, der harten Realität zu entfliehen. Es hilft auch ruhig zu bleiben, wenn die Dinge um Sie herum wirklich schwierig werden.

Hier finden Sie alles was Sie bis zum Tag vor Ihrem Umzug erledigt haben sollten.

Aufgaben, die am Umzugstag erledigt werden sollten

Herzlichen Glückwunsch! Nach wochenlanger Planung und Vorbereitung auf Ihren Umzug haben Sie endlich die Ziellinie überquert und die Schwelle zu Ihrem neuen Zuhause erreicht. Nehmen Sie sich eine Minute Zeit, um sich auszuruhen und sich selbst auf die Schulter zu klopfen, damit Sie endlich die schweren Aufgaben erledigen können. Machen Sie es sich noch nicht zu bequem, denn der Tag ist noch nicht vorbei. Vergewissern Sie sich, dass Sie unsere Liste der 10 Aufgaben des Einzugstages unten vollständig ausgefüllt haben, damit der Übergang in Ihren neuen Raum so reibungslos wie möglich verläuft.

Überprüfen Sie Ihre Dienstprogramme

Das Letzte, was Sie tun wollen, ist, in ein Haus ohne fließendes Wasser, Gas, Heizung/Klimaanlage oder Strom zu ziehen. Überprüfen Sie, ob alle Versorgungseinrichtungen in einwandfreiem Zustand sind, und wenden Sie sich bei Problemen an das zuständige Unternehmen, das Ihnen helfen kann.

Sortieren Sie Ihre Boxen

Wenn Sie einen professionellen Umzugsservice in Anspruch genommen haben, werden Ihre Kartons wahrscheinlich im richtigen Raum stehen, aber es schadet nicht, doppelt zu prüfen, ob die Kartons in den richtigen Räumen stehen, um das Auspacken zu erleichtern.

Packen Sie Ihre wichtigsten Dinge aus

Packen Sie alle Ihre wichtigen Gegenstände wie Kleidung, Toilettenartikel, Reinigungsmittel, Bettwäsche usw. aus. Diese Gegenstände werden Sie sofort benutzen, daher ist es wichtig, sie zugänglich zu halten.

Machen Sie sauber

Bevor Sie mit dem Auspacken beginnen, sollten Sie Ihr Haus schnell reinigen, um jeglichen Schmutz oder Schutt vom Umzug zu entfernen. Ein sauberer Raum wird das Auspacken viel einfacher und weniger stressig machen.

Einchecken bei der Familie

Rufen Sie enge Familienangehörige und Freunde an, um sie wissen zu lassen, dass Sie offiziell eingezogen sind. Sprechen Sie mit Ihrem Ehepartner oder Ihren Kindern darüber, wie sie den Umzug empfinden, denn ein Umzug kann für alle körperlich und emotional anstrengend sein. Besprechen Sie Ihre Aufgabenliste und weisen Sie den Familienmitgliedern Aufgaben zu.

Kümmern Sie sich um Haustiere

Ein Umzug kann für Haustiere besonders anstrengend sein, deshalb ist es wichtig, dass Ihr Haustier während des Umzugstages richtig versorgt wird. Stellen Sie sicher, dass ein Badezimmer sowie ein Ess- und Schlafbereich für sie klar eingerichtet ist. Achten Sie auf das Verhalten Ihres Haustiers in den nächsten Tagen. Wenn es lethargisch ist, nicht frisst oder übermäßig viel Lärm macht, ist es vielleicht ratsam, Ihren Tierarzt zu konsultieren, um ihm den Übergang zu erleichtern.

Bereiten Sie Ihr Bett vor

Am Ende des Tages werden Sie absolut erschöpft sein, daher ist es eine sehr wichtige Aufgabe, Ihr Bett zum Schlafen bereit zu haben.

Essen Sie zu Abend

Ein Umzug wird nicht reibungslos verlaufen, wenn Sie handgreiflich sind! Machen Sie unbedingt Pausen und essen Sie. Bestellen Sie sich etwas zum Mitnehmen oder bereiten Sie eines dieser schnellen Einzugs-Tagesmahlzeiten hier vor.

Duschen

Nachdem Sie einen ganzen Tag lang umgezogen sind und versucht haben, sich in Ihrem neuen Zuhause einzuleben, nehmen Sie sich am Ende des Tages eine Auszeit, um alle wichtigen Dinge auszupacken und eine schöne, entspannende Dusche oder ein Bad zu nehmen. Das wird Ihnen das Schlafen in der Nacht wesentlich erleichtern.

Atmen Sie und gehen Sie es langsam an

Es ist nur natürlich, dass man alles an einem Tag erledigen will, damit man das Leben in seinem neuen Zuhause genießen kann, aber das ist unrealistisch und stressig. Nehmen Sie sich Zeit zum Auspacken, machen Sie Pausen und gehen Sie realistisch an die Sache heran. Tun Sie, was Sie können, und versuchen Sie Ihr Bestes, sich nicht zu überanstrengen. Versuchen Sie vielleicht, eine kurze Checkliste dessen zusammenzustellen, was Sie in den nächsten Tagen erledigt haben möchten.

Sie haben gefrorene Lebensmittel zu transportieren? Kein Problem. Mit diesen Tipps bleiben Ihre Sachen eiskalt.

Tipps für den Transport von Tiefkühlkost beim Umzug

Während Sie gerade dabei sind, die Gegenstände auf Ihrer Umzugscheckliste abzuhaken, und der Umzugstag schnell näher rückt, beginnen Sie sich zu fragen, wie Sie die Lebensmittel und den Inhalt Ihres Kühl- und Gefrierschranks transportieren sollen. Haben Sie vergessen, dass Sie bald ausziehen werden, als Sie vor zwei Tagen Ihre Einkäufe gemacht haben? Entspannen Sie sich, es ist alles in Ordnung, denn wir haben einige wertvolle Tipps zusammengefasst, damit Sie nichts verschwenden müssen – und wir meinen es ernst!

Packen Sie nur das Nötigste ein

Holen Sie sich einen Stift und Papier und notieren Sie, was Sie in Ihrem Kühl- und Gefrierschrank zurückgelassen haben. Beurteilen und bewerten Sie sie nacheinander, indem Sie kategorisieren, ob es sich um verderbliche Waren, nicht verderbliche Waren, Konserven, Glasflaschen, verpackte Gegenstände, Back- und Kochzubehör handelt.

Anhand dieser Liste, die Sie erstellt haben, können Sie nun ganz einfach herausfinden, was Sie mit jedem einzelnen von ihnen tun müssen, damit Sie nicht auf dem Weg stecken bleiben. Unabhängig davon, ob Sie vorhaben, sie in Ihr neues Zuhause mitzunehmen, hier sind einige Dinge, die Sie damit tun können.

Werfen Sie die verfallenen Exemplare weg

Wenn Sie die endgültige Artikelliste haben, vergessen Sie nicht, das Verfallsdatum neben jedem Artikel zu notieren. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Unterschied zwischen den Datumsmarkierungen wie “Haltbarkeitsdatum” und “Verwendungsdatum” kennen. Daraus können Sie ersehen, welche sofort zum Wegwerfen bereit sind. Achten Sie auf Beulen in der Dose, da dies ein absolutes Zeichen dafür ist, dass es an der Zeit ist, sie wegzuwerfen. Werfen Sie sie also weg und haben Sie kein schlechtes Gewissen.

An Freunde, Familien oder Nachbarn weitergeben

Es ist völlig in Ordnung, wenn Sie irgendwelche Lebensmittel haben, die Sie nicht essen wollen (Sie haben genug, wir haben es verstanden), oder viel weniger mitbringen. Es kann an eine örtliche Wohltätigkeitsorganisation gespendet oder mit Freunden, Familie und Nachbarn geteilt werden. Jetzt haben Sie eine gut durchdachte Möglichkeit, sich von Ihren Nachbarn (die Sie mögen) in einem Augenblick zu verabschieden.

Kochen Sie Ihre Tiefkühlkost

Fangen Sie an, so viel wie möglich von Ihrem Tiefkühlkost zu kochen und verbrauchen Sie einige Tage vor Ihrem Umzug. Wenn Sie Ihren Speiseplan um die verbleibenden Tiefkühlkost- und Lebensmittelreste herum planen, ersparen Sie sich die Mühe, sich zu überlegen, was Sie damit tun sollen. Füllen Sie Ihren Kühl- oder Gefrierschrank nicht wieder auf, essen Sie nicht auswärts und bestellen Sie nichts zum Mitnehmen, falls Ihnen das Essen ausgeht.

Verwenden Sie eine Kühltasche zur Lagerung von Tiefkühlkost

Es ist definitiv keine gute Idee, einfach Essen mitzubringen, wenn man auf die Straße geht. Benutzen Sie eine Kühltasche, um Ihre Tiefkühlkost aufzubewahren. Stellen Sie sicher, dass Sie Eisblöcke statt Eiswürfel verwenden und die richtige Menge verwenden. Normalerweise reicht ein halbes Kilo Eisblöcke pro Liter Größe der Kühltasche aus.

Wie Sie Ihre Tiefkühlkost in eine Kühltasche verpacken

Füllen Sie es auf. Versuchen Sie, nicht zu viel leeren Raum in einer Kühltasche zu lassen, da dies den Schmelzprozess beschleunigt. Wenn Sie ihn wirklich nicht auffüllen können, bringen Sie mehr Eispacks mit und lagern Sie ihn schichtweise. Je voller die Kühltasche ist, desto länger wird sie ihre kalte Temperatur beibehalten und halten.

Bevor Sie die Tiefkühlkost verpacken, müssen die Temperaturen unter 4˚C gehalten werden, um Verderb und Bakterienwachstum zu verhindern. Verpacken Sie das gefrorene Fleisch und Geflügel mit Zeitungspapier als Isoliermaterial und legen Sie es auf den Boden der Kühltasche. Dadurch soll verhindert werden, dass die Fleischsäfte auf die anderen Teile unten tropfen.

Es besteht die Möglichkeit, dass, egal wie gut die Lebensmittelverpackung auch aussieht, unerwünschte Leckagen oder Verschüttungen auftreten können. Versiegeln Sie alles, was auslaufen oder verschüttet werden könnte, in einem luftdichten Behälter oder einem Ziplock. Verwenden Sie Ihre unbenutzte Tupperware gut. Vertrauen Sie nicht auf Lebensmittelverpackungen, sonst entsteht ein Durcheinander, das darauf wartet, zu passieren.

Packen Sie Ihren Kühlschrank oder Ihre Gefriertruhe zuletzt ein

Neben Tiefkühlkost müssen Sie auch Ihren Kühl- oder Gefrierschrank umstellen. Am besten lesen Sie die Bedienungsanleitung des Geräts durch und sehen Sie, ob es spezifische und wichtige Schritte für das sichere Bewegen Ihres Kühl- oder Gefriergerätes gibt.

Wenn der Umzug nur eine kurze Strecke dauert, laden wir den Kühl- oder Gefrierschrank in der Regel als letztes ein, d.h. er wird zuerst im neuen Haus entladen. Dadurch verkürzt sich die Zeit, in der die Lebensmittel auftauen und verderben können.

Packen Sie Ihren Kühlschrank immer in aufrechter Position. Wenn Sie ihn auf die Seite legen, kann der mit Öl gefüllte Kompressor beschädigt werden. Das Öl wiederum kann in die Kühlleitungen fließen und diese verstopfen.

Wenn die Dichtungen an Ihrem Gefrierschrank noch gut sind

Wenn die Siegel an Ihrem Gefrierschrank noch von guter Qualität sind, dann können Sie ihn voll lassen. Denken Sie daran, zerbrechliche Gegenstände oder Glas aus dem Kühlschrank zu entfernen, da es sich noch rollen und möglicherweise beschädigen oder verschütten kann. Unsere Umzugshelfer können den Kühlschrank mit nach unten geneigter Tür fahren, was verhindert, dass er plötzlich auffliegt.

Wenn die Dichtungen an Ihrem Gefrierschrank verschlissen sind

Wenn die Plomben an Ihrem Gefrierfach abgenutzt sind, können sie sich auch dann noch öffnen, wenn Sie den Wagen richtig herum fahren. Wir können andere Vorkehrungen treffen und Ihren Kühl- oder Gefrierschrank in die richtige Richtung bewegen.

Schützen Sie Ihren Kühlschrank

Wenn Sie eine lange Reise machen, ist es vielleicht am besten, den Kühlschrank zu leeren und alle Lebensmittel aus dem Kühlschrank zu entfernen. Denn wenn Glasböden, Schubladen und seitliche Ablagefächer lose sind, können sie während des Umzugs zerbrechen. Nehmen Sie sie heraus und verpacken Sie sie separat, um zu verhindern, dass sie Schäden verursachen.

Nach dem Leeren des Kühlschranks sollten Sie ihn mindestens einen Tag im Voraus ausschalten, damit der Kühlschrank Zeit zum Abtauen hat. Sichern Sie die elektrischen Kabel und Leitungen mit Klebeband. Lassen Sie das Klebeband nicht direkt mit dem Kühlschrank in Kontakt kommen, um keine Rückstände zu hinterlassen, die sich nur schwer entfernen lassen.

Die gute Nachricht ist, dass Sie jetzt die perfekte Gelegenheit haben, Ihren Kühlschrank gründlich zu reinigen. Wischen Sie Schmutz und Ruß ab und sprühen Sie Desinfektionsmittel oder Mehrzweckspray ein, um unangenehme Gerüche zu beseitigen, die durch warme Temperaturen entstehen.

Schützen Sie Ihren Kühlschrank vor Dellen und Kratzern, indem Sie ihn in zwei Lagen Decken- oder Luftpolsterfolie einwickeln. Decken Sie auch die Türgriffe mit Zeitungspapier oder Packpapier ab.

Der Transport Ihrer Tiefkühlkost ist möglich

Obwohl der Transport von Tiefkühlkost eine komplizierte Aufgabe zu sein scheint, kann sie dennoch durch Befolgung der gegebenen Tipps und Anleitungen bewältigt werden. Besser noch – lassen Sie die ganze Sorge bei Komplettumzügen, denn wir können Ihnen die richtigen Werkzeuge und hochwertiges Verpackungsmaterial zur Verfügung stellen, die Sie für Ihren Umzug benötigen.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass Sie am Tag des Umzugs wahrscheinlich hungrig werden, also nehmen Sie diesen letzten Ratschlag an, legen Sie etwas Essen beiseite und bereiten Sie ein paar Snacks für Sie und die Familie vor.